VORSICHT TRIGGER Niemand ist für mich da

LIES DIES BITTE AUSDRÜCKLICH NICHT!!! WENN DU ZUR ZEIT INSTABIL BIST. ALSO, WENN DU DICH RITZT, UM DRUCK ABZUBAUEN, DU DISSOZIIERST, INNERE BILDER NICHT KONTROLLIEREN KANNST ODER ALLGEMEIN IN EINER KRISE STECKST. DIE VERANTWORTUNG FÜR DEIN WEITERES VERHALTEN TRÄGST DU!!






Du steckst mal wieder mitten in der Krise, hast deine Freunde angeblafft, deine Familie beschimpft, sie hätten besser auf dich aufpassen sollen, oder dies oder das tun müssen.. Dann wärst Du jetzt nicht so. Du hast Stress mit deinem Partner oder vielleicht erst gar keinen. Was die Sache ja auch nicht leichter macht...

Und jetzt merkst du, wie einsam du eigentlich bist in einer Welt mit so vielen Menschen... Du wärst gerne im Kontakt, doch du hast wieder alles niedergebrannt... Du fühlst dich dämlich, dumm und klein...

Irgendwas in dir mag diesen Zustand vielleicht sogar, dieses Dämmerlicht, diese Zwiespältigkeit.. Das Nicht-Wissen..

Alle paar Minuten checkst du deinen Account.. Niemand schreibt dir. Noch ein Grund mehr um noch ein bisschen böser, depressiver und kleiner zu werden... Vielleicht eine Prise Selbstmordgedanken..........

Du bist so richtig schön am Boden zerstört. Die Klinge und Medikamente liegen bereit und dir fällt ein, dass du deine Freunde noch in Kenntnis setzen musst.

Doch keiner hört dir richtig zu.. Keiner hält deine Hand, so wie du es dir vorgestellt hast... Stattdessen kommt die Polizei und bringt dich ein weiteres Mal in die Psychiatrie.

Ist das gemein? Unfair? Böse?

Nein. Denn es ist das einzige, was ein Angehöriger wirklich tun kann und sollte. Er muss professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Mit Aussagen über Selbstmord spielt man nicht. Es ist kein Spaß, sondern zutiefst verstörend und wird dein Bedürfnis nach Nähe und Hilfe niemals in dem Ausmass begleichen, wie du es brauchst.

Wenn du soweit gekommen bist, hast du viele andere Stationen, dir zu helfen, einfach unterlassen. Doch du hast die volle Verantwortung für deine Situation. Du entscheidest mit jedem Schritt den du tust, wohin du gehst.

Du kannst diese Site jetzt zumachen, einen Therapeuten suchen (falls du keinen hast) oder den nächsten Trigger suchen (falls du dies bewusst deswegen gelesen hast).

Du bist der einzige, du musst dir selbst helfen und Stück für Stück werden tolle Wegbegleiter in dein Leben kommen.

Deine Familie reagiert nicht so, weil sie dich nicht liebt, sondern weil sie damit überfordert ist. Die anderen müssen nicht mit dir leiden...

 Fang an, einen guten, gesunden Weg zu gehen. Lass dich beraten, lass dir helfen. Tu was für dich und höre auf andere für dein Glück verantwortlich zu machen. Und sie werden dir erleichtert folgen.
Warum ist in schlimmen Situationen niemand da? Weil wir uns teilweise unmöglich verhalten. Und das müssen wir lernen, zu ändern, wenn wir wirklich Gemeinschaft, Familie und Freunde haben wollen.

Wir müssen von Anfang an ganz andere Schritte gehen. Nicht erst in der Krise. Dann ist es zu spät!

Suche dir Selbsthilfegruppen, einen Verhaltenstherapeut, eine DBT Gruppe oder tausche dich in Foren aus. Geh raus. Einfach so. Alleine. Das ist nicht doof! Es ist genauso, wie du es zulässt. Wenn du zur Zeit nicht vor die Tür kannst, ist es wohl an der Zeit, das wieder zu üben. LANGSAM!!! Schau auch nur mal aus dem Fenster, wenn nichts anderes geht.

Aber beweg dich endlich. Komm aus deinem Sumpf hinein in eine wunderschöne Welt!!!

28.2.05 17:13

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen